Umweltschutzberater Peter Schürmann im Beratungsgespräch.
Handwerkskammer Konstanz
Umweltschutzberater Peter Schürmann berät Jahr für Jahr hunderte Betriebe in Sachen Umweltschutz.

30 Jahre UmweltschutzberatungEnergiewende und Nachhaltigkeit als zentrale Themen

 Vor 30 Jahren wurde das Beratungsangebot der Handwerkskammer Konstanz um den Bereich Umwelt ergänzt. Die Handwerkskammergremien haben damals, zu einem Zeitpunkt, an dem noch niemand erahnen konnte, welchen Stellenwert Umweltthemen in naher Zukunft einnehmen würden, die richtige Entscheidung getroffen. Heute sind Energiewende und Nachhaltigkeit zentrale Themen. 

Peter Schürmann, der die neu geschaffene Stelle damals aufgebaut hat, ist noch immer mit Leidenschaft dabei: „Ich mache seit 30 Jahren einen Job, der mich ständig vor neue Herausforderungen stellt.“ Stillstand oder gar Langeweile kennt Schürmann nicht. „Die Themen im Umweltbereich sind ständig im Fluss. Hinzu kommt die Vielfalt des Handwerks: Eine Bäckerei hat völlig andere Berührungspunkte zu Umweltthemen als ein Bauunternehmen oder ein Galvanisierbetrieb.“ 

Von der Abfallentsorgung bis zum Energiesparen

Anfangs war die Abfallentsorgung und -vermeidung ein Schwerpunktthema. Bauschuttrecycling oder die getrennte Erfassung von Verpackungsmaterialien brachten Entlastung für die Deponien aber für das Handwerk gleichzeitig gravierende Veränderungen mit sich. "Wenn heute ein altes Gebäude einem Neubau weichen soll, spricht man ganz selbstverständlich nicht mehr von Abbruch, sondern von selektivem Rückbau. Und Abfalltrennung ist für das Handwerk längst zur Routine geworden", so Schürmann.

Mitte der 1990er Jahre stieg das Interesse am Energiesparen und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Das im Jahr 2000 in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Gesetz ebnete Technologien wie der Photovoltaik durch massive finanzielle Förderung den Weg.

Heute lohnt sich die „Stromernte“ auch ohne Förderung: "Mit Photovoltaik lässt sich Strom deutlich günstiger selbst produzieren, als Stromversorger diesen liefern können. Photovoltaik ist als wichtige Säule der Energiewende nicht mehr wegzudenken. Der Staat unterstreicht das gerade mit der Einführung einer Solardachpflicht", so der Umweltschutzberater.

Wegweiser durch den Förderdschungel

Energiethemen sind auch heute noch ein deutlicher Schwerpunkt in der Umweltberatung – mit immer neuen Facetten. So hat sich vor einigen Jahren beispielsweise die Elektromobilität zu den Themen der Gebäudeenergieversorgung hinzugesellt. Von „Sektorenkopplung“ ist heute die Rede, wenn Strom, Wärme und Mobilität als Gesamtsystem gedacht werden. Zahlreiche staatliche Zuschüsse sollen das Energiesparen für Handwerkskunden aber auch im Handwerksbetrieb selbst erleichtern.  "Ich sehe mich zunehmend als Wegweiser durch den Förderdschungel", berichtet Schürmann.  

Manche Themen in der Umweltberatung haben sich gewerksunabhängig zu „Dauerbrennern“ entwickelt, etwa die Frage nach Umgang, Lagerung und Transport von Gefahrstoffen, allen voran Asbest in Baustoffen.

Neben der klassischen Beratung ist die Aufbereitung von Informationen im Themenbereich Umwelt eine wichtige Aufgabe des Umweltschutzberaters. Als Autor von Fachartikeln, Merkblättern und Broschüren sowie Referent für Fachvorträge ist Peter Schürmann laufend gefragt: Nach 30 Jahren kann er auf eine stattliche Bilanz von mehr als 1.000 Vorträgen zurückblicken.

Auch so manches Projekt wird Schürmann dauerhaft in Erinnerung bleiben: Vor 20 Jahren hat er in einem gemeinsamen Projekt mit der Stadt Konstanz 16 Betrieben zu einem Umweltmanagementsystem verholfen. „Schon die Akquise in dem sperrigen Thema Umweltmanagement war damals mühsam“, erinnert sich Schürmann. Auch Misserfolge gab es in den 30 Jahren. „Im Jahr 2000 wollte ich gemeinsam mit einem Beraterkollegen in Villingen einen Wasserstoffkongress auf die Beine stellen. Aufgrund mangelnden Interesses mussten wir damals frustriert die Reißleine ziehen und das Projekt beerdigen. Vermutlich waren wir mit diesem Thema einfach 20 Jahre zu früh dran.“

schuermann p. Handwerkskammer Konstanz / Inka Reiter

Peter Schürmann

Unternehmensservice
Team Betriebsführung, Innovation, Umwelt
Technologie- und Umweltberatung
Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-375
Fax 07531 205-6375
peter.schuermann--at--hwk-konstanz.de