Zwei junge Anlagenmechaniker vor einer Übungswand.
Marketing Handwerk GmbH
Erfreuliche Entwicklung: Die Anzahl der neu eingetragenen Ausbildungsverträge für den Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat fast verdoppelt.

Ausbildungsbilanz: Duale Ausbildung im Handwerk stabil

Fast so viele neue Ausbildungsverträge wie im Vorjahresmonat

Wer noch nach einem Ausbildungsplatz für den Herbst sucht, hat im Handwerk gute Chancen. Bisher haben sich im Bezirk der Handwerkskammer bereits 680 junge Menschen für eine handwerkliche Ausbildung entschieden. Damit wurden etwa gleich viele Ausbildungsverträge abgeschlossen wie im Vorjahresmonat (31.05.2020: 676), der in die Anfangsphase der Coronakrise fiel.

 „Die Ausbildungsbereitschaft unserer Betriebe ist nach wie vor hoch“, betont Werner Rottler, Präsident der Handwerkskammer Konstanz. In einigen Bereichen der Bau- und Ausbaubranche zeigten sich sehr erfreuliche Entwicklungen. So gebe es beim Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik mit über 80 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen nahezu eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahresmonat. Bei den Chirurgiemechanikern sei die Zahl von neun auf 22 gestiegen. „Wir müssen aber die nächsten Wochen abwarten, um ein klareres Bild zu bekommen. Dafür ist es jetzt einfach noch zu früh“, sagt Rottler.

Die Politik sei bestrebt, die Unternehmen weiterhin bei der Ausbildung zu unterstützen. So wurde die Ausbildungsprämie für alle Ausbildungsverhältnisse, die ab 1. Juni 2021 geschlossen werden, verdoppelt. „Das ist ein wichtiger Anreiz für all jene Unternehmen, die noch zögern, Ausbildungsplätze anzubieten“, so Rottler.

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Wie andere Wirtschaftsbereiche hofft auch das Handwerk auf ein noch stärkeres Interesse für eine duale Ausbildung. „Viele Schulabgängerinnen und Schulabgänger bevorzugen nicht zuletzt aufgrund der verunsichernden Situation weiter einen schulischen oder akademischen Weg. Dabei gibt es gerade im Handwerk viele zukunftssichere und anspruchsvolle Berufe mit hervorragenden Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten“, so Rottler. Qualifizierte Fachkräfte seien dringend gesucht, um etwa Zukunftsthemen wie die Energie- und Mobilitätswende, den Wohnungsbau, Smart Home oder den Gesundheitsbereich voranzutreiben.

Um die Vorteile einer beruflichen Ausbildung aufzuzeigen, haben die Partner der „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ auf Bundesebene nun den „Sommer der Berufsausbildung“ (#AusbildungSTARTEN) ausgerufen. Von Juni bis Oktober 2021 soll bundesweit auf Aktionen und Veranstaltungen hingewiesen werden, die über die duale Ausbildung informieren. Die Handwerkskammer Konstanz etwa bietet unter anderem den Wettbewerb MeisterPOWER für Schulen an, vermittelt junge Ausbildungsbotschafter an Schulen, die von ihrem Beruf berichten (auch online), bietet verschiedene Web-Seminare zur Berufsorientierung an und informiert auf virtuellen Berufsmessen über die Karrierechancen im Handwerk.

Informationen rund um die Berufsorientierung und Karrierechancen im Handwerk sind unter Ausbildung: Infos für Schüler sowie Berufsorientierung online zu finden.