VORAUS in der Ausbildung

Zertifizierung für vorbildliche Ausbildungsbetriebe

Das Zertifikat VORAUS IN DER AUSBILDUNG zeichnet Betriebe für ihr besonderes Engagement und ihre vorbildlichen Leistungen in der Ausbildung aus. Initiator und Träger des Zertifikats ist die Handwerkskammer Konstanz. Das Zertifikat wird am Ende eines mehrstufigen Prozesses verliehen.

 Alle zertifizierten Pilotbetriebe finden Sie hier in der Übersicht

Bewerbung

Bewerben können sich alle Ausbildungsbetriebe der Handwerkskammer Konstanz, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Anteil an vorzeitigen Lösungen von Ausbildungsverträgen nach der Probezeit innerhalb der letzten sieben Jahre beträgt maximal 25 Prozent.
  • In dem Betrieb wird zum Zeitpunkt der Antragstellung ausgebildet.
  • In den letzten sieben Jahren sind mindestens zwei Auszubildende des Betriebes erstmalig zur Gesellen- oder Abschlussprüfung angetreten und haben diese bestanden.
  • Bei Ausbildungsbetrieben mit mehreren Auszubildenden darf der Anteil nicht bestandener Abschlussprüfungen maximal 25 Prozent betragen. Wenn innerhalb der sieben Jahre nur 2 - 4 Auszubildende zur Abschlussprüfung angetreten sind, darf nur eine der Abschlussprüfungen nicht bestanden sein.
  • Falls das Unternehmen mehrere Ausbildungsstandorte im Kammerbezirk der Handwerkskammer Konstanz hat, muss für jeden Standort ein eigener Antrag gestellt werden.
  • Anträge auf Zertifizierung können jährlich von Januar bis zum 1. März gestellt werden.

Ob die Zulassungsvoraussetzungen von einem Betrieb erfüllt werden, prüft die Handwerkskammer Konstanz. Ausnahmen – etwa bei neu-gegründeten Betrieben – sind nach individueller Prüfung durch die Handwerkskammer Konstanz möglich.



Verfahren

Nach der Bewerbung wird die Ausbildungssituation im Betrieb evaluiert. Dazu erhalten Betriebe Fragebögen, die von den Ausbildungsverantwortlichen und allen Auszubildenden auszufüllen sind. Die Befragung der Auszubildenden erfolgt anonym. Wenn nach der Auswertung noch Fragen offen sind, wird sich die Handwerkskammer Konstanz in einem persönlichen Gespräch vor Ort selbst ein Bild von der Ausbildungssituation machen und anschließend über die Zertifizierung entscheiden.

Die Handwerkskammer Konstanz verpflichtet sich, mit den erhobenen Daten vertraulich umzugehen.

Gültigkeit

Das Zertifikat wird für drei Jahre verliehen. In dieser Zeit können Betriebe mit der Zertifizierung werben und das Logo im Geschäftsverkehr verwenden.

Nach Ablauf der drei Jahre können sich Betriebe erneut bewerben. Im Fall einer Betriebsnachfolge ist die Auszeichnung neu zu beantragen. Dabei werden die Ausbildungszeiten im Vorbetrieb angerechnet.



Ute Dinort

Prüfung
Fachbereichsleitung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-350
Fax 07531 205-6350
ute.dinort--at--hwk-konstanz.de