amh-online.de

Lebenslauf

Überzeuge mit Deinem Lebenslauf

Beim Lebenslauf gibt es wie beim Anschreiben einige Grundregeln, die zu beachten sind. Ein Musterlebenslauf zur Orientierung ist hilfreich.

In jeden Lebenslauf gehören:

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse (am besten aus Vor- und/oder Nachname, Spitznamen und Spaßadressen kommen meiste nicht gut an)
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Familienstand bei volljährigen Bewerbern
  • Vor- und Nachname der Eltern (ein Muss bei minderjährigen Bewerbern)
  • Schulbildung
  • Schulabschluss und voraussichtliches Abschlussdatum
  • Berufserfahrung wie zum Beispiel Praktika oder auch Nebenjobs
  • Besondere Kenntnisse passend zur Stelle: zum Beispiel am Computer (Office, Bildbearbeitung, Videoschnitt, usw.), Maschinenschreiben, Fremdsprachen, Führerschein (wenn für den Beruf wichtig)
  • Hobbys: Sport, Vereine, Ehrenamt, usw.
  • Datum und Unterschrift (dasselbe wie auf dem Anschreiben)

Hast Du Geschwister und weißt nicht, ob Du sie im Lebenslauf angeben sollst? Inzwischen ist es eher unüblich Geschwister im Lebenslauf anzugeben. Wenn Deine Geschwister allerdings entscheidend für Deine Berufswahl sind, Du wegen Ihnen den Beruf gewählt hast oder sie bereits in dem Unternehmen arbeiten, dann ist der passende Platz dafür bei Deinen persönlichen Daten.

Nicht vergessen: Überschrift "Lebenslauf"

Das richtige Foto

Der Urlaubsschnappschuss oder das Selfie mit der besten der besten Freundin sind in einem Lebenslauf selbstverständlich fehl am Platz. Ein gutes Foto ist wichtig für einen ersten guten Eindruck. Am besten lässt Du das Porträtbild bei einem professionellen Fotografen machen, der weiß, worauf es ankommt und sage, dass es für eine Bewerbung ist. Bei der Kleidung kommt es immer etwas auf den Beruf an, für den Du Dich bewirbst. Bankkaufleute haben andere Arbeitskleidung als Handwerker. Mit einem Hemd oder einer Bluse macht man in der Regel nichts falsch, genauso wie mit eine ordentliche Frisur und einem dezenten Make-Up für Frauen. Wenn Du Dir unsicher bist, sprich mit dem Fotografen darüber.

Wo genau Du das Foto auf dem Lebenslauf platzierst ist Dir überlassen. Üblich ist rechts oben in der Ecke, es gibt allerdings verschiedene Varianten. Hauptsache der Lebenslauf ist übersichtlich und gut lesbar. Für den Fall, dass sich das Foto ablösen sollte, schreibst Du vorsichtshalber Deinen Namen auf die Rückseite.



Abschließend die Zeugnisse

Zum Schluss fügst Du noch Kopien Deiner Zeugnisse zu Anschreiben und Lebenslauf. Neben Schulzeugnissen gehören auch Zeugnisse, Bestätigungen und Urkunden für Praktika, besuchte Kurse oder Deine ehrenamtlichen Tätigkeiten dazu, wenn sie für die Stelle relevant sind.



 Checkliste für den Lebenslauf


Hier findest Du noch weitere Tipps rund um die Bewerbung:

  www.handwerks-power.de
  www.handwerk.de
 www.ezubis.de