Reform des Mängelgewährleistungsrechts und neues Bauvertragsrecht

Informationsveranstaltung

Was ändert sich?

Am 1. Januar 2018 tritt das neue Gesetz zur Reform des Mängelgewährleistungsrechts- und des Bauvertragsrechts in Kraft.

Die Reform des Mängelgewährleistungsrechts berücksichtigt die zentralen vom Handwerk geforderten Änderungen des Gewährleistungsrechts. Künftig können Handwerksbetriebe von Ihren Lieferanten nicht nur neues Material, sondern auch die Ein- und Ausbaukosten ersetzt verlangen, wenn sie deren mangelhaftes Material zur Durchführung eines Auftrags verwendet haben.

Mit der Einführung eines neuen gesetzlichen Bauvertragsrecht wird das bisherige Werkvertragsrecht um eine Vielzahl von Neuregelungen ergänzt. Mit der Reform wird die Rechtsstellung von Bauhandwerkern in verschiedenen Punkten verbessert , z. B. durch die Einführung einer gesetzlichen Regelung zu Nachträgen und deren Vergütung sowie eines Anspruchs auf „Zustandsfeststellung“ bei strittigen Abnahmen.

Ansprechpartner bei der Handwerkskammer Konstanz ist Waltraud Tripolt .

Wann: 31.01.2018 um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Bildungsakademie Waldshut, Friedrichstraße 3, 79761 Waldshut-Tiengen

Referent: Dr. Barbara Wachsmuth, Überlingen

Veranstalter: Handwerkskammer Konstanz und die Kreishandwerkerschaften

Anfahrtsplan: