EU-Medizinprodukteverordnung: Der Countdown läuft

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung in der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen

Am 25. Mai 2020 endet die Übergangsfrist der neuen EU-Medizinprodukteverordnung. Doch noch haben längst nicht alle Betriebe der Branche die notwendigen Vorbereitungen getroffen, um den gestiegenen Anforderungen beispielsweise an die technische Dokumentation gerecht werden zu können.

Welche Auswirkungen das Auslaufen der Übergangsfrist hat und wie gerade kleinere Unternehmen ihre Existenz über dieses Datum hinaus sichern, ist Thema einer Informationsveranstaltung der Handwerkskammer Konstanz am Mittwoch, den 20. März 2019, um 17 Uhr, in der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen.

Heiko Bell von der Bell Qualitätsmanagementsysteme GmbH aus Villingen-Schwenningen erläutert bisherige und künftige Pflichten und zeigt mögliche Wege in die Zukunft auf. Dorothea Faulhaber, Quality Managerin der Faulhaber Pinzetten OHG aus Frittlingen, berichtet von ihren Erfahrungen mit der Umsetzung der EU-Medizinprodukteverordnung. Dr. Walter Zwisler vom Zwisler Laboratorium GmbH aus Konstanz informiert über die Anforderungen an Hygiene und Wiederaufbereitung von Instrumenten. Und Michael Keck von der Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand aus Stuttgart stellt Fördermöglichkeiten für die Inanspruchnahme externer Unterstützung vor.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 15. März 2019 ist erforderlich.

Wann: 20.03.2019 um 17:00 Uhr

Wo: BBT - Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen, Max-Planck-Straße 17, 78532 Tuttlingen

Referenten:
  • Heiko Bell , Bell Qualitätsmanagementsysteme GmbH, Villingen-Schwenningen
  • Dr. Walter Zwisler, Zwisler Laboratorium GmbH, Konstanz
  • Michael Keck, Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand, Stuttgart
  • Dorothea Faulhaber, Quality Managerin der Faulhaber Pinzetten OHG, Frittlingen

Veranstalter: Handwerkskammer Konstanz

Anfahrtsplan: