Euro-Geldscheine aufgefächert
pixabay
Wirtschaftshilfe in der Corona-Krise

Soforthilfe: So wird sie beantragt

Wir führen Sie Schritt für Schritt durch den Antragsprozess für die finanzielle Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg

Mit dem Soforthilfeprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau werden gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate insgesamt bis zu:

  • 9.000 Euro für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 30.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten.

 Bitte beachten: In diesen Beträgen sind die seit heute (30. März 2020) in den Medien kommunizierten Bundesmittel zur Soforthilfe bereits enthalten. Sie müssen also nur einmal für Bund- und Landförderung beantragen.

Über Details informiert das Wirtschaftsministerium auf der Seite Soforthilfe Corona. Dort finden Sie auch FAQs zum Thema Soforthilfe.

Arbeitshilfen

Wie berechnet man die Beschäftigtenzahl und einen Liquiditätsengpass?

Unsere Excel-Muster-Tabellen helfen Ihnen dabei.

Dabei handelt es sich nicht um die offiziellen Berechnungswerkzeuge.
Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss, den wir aus rechtlichen Gründen mit dem Angebot dieser Muster verbinden müssen.

Gute Beispiele für ausreichende Begründungen

Ausschnitt aus ausgefülltem Antragsformular, Corona-Soforthilfe
Ausschnitt aus ausgefülltem Antragsformular, Corona-Soforthilfe
Ausschnitt aus ausgefülltem Antragsformular, Corona-Soforthilfe.
Ausschnitt aus ausgefülltem Antragsformular, Corona-Soforthilfe.
Ausschnitt aus ausgefülltem Antragsformular, Corona-Soforthilfe

Für eine größere Ansicht bitte anklicken

Antragsprozess Schritt für Schritt

Schritt 1: Antrag herunterladen

Laden Sie auf der Webseite des Wirtschaftsministeriums den Antrag auf Soforthilfe im pdf-Format herunter.
 Bitte benutzen Sie  dafür die Browser Firefox, Chrome oder Safari – im Internet Explorer funktioniert der Antrag nicht.


 Schritt 2: Antrag vollständig ausfüllen

Füllen Sie den Antrag vollständig am Computer aus und speichern Sie das Dokument am Ende ab. Ihre fünfstellige Betriebsnummer finden Sie auf Handwerkskarte, Gewerbekarte oder Beitragsbescheid (siehe Abbildungen).

 

  Schritt 3: Antrag ausdrucken und unterschreiben

Drucken Sie den vollständig ausgefüllten Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Mit der Unterschrift an Eides statt versichern Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben. 

 

 Schritt 4: Einscannen oder abfotografieren

Scannen Sie den unterschriebenen Antrag nun ein oder erstellen Sie mit Ihrem Smartphone ein gut leserliches Foto davon.

 Bitte beachten Sie: Das Format, in dem Sie den Antrag dann versenden, muss PDF sein, nicht JPG. Sollten Sie ein Foto gemacht haben, müssen Sie dies wahrscheinlich umwandeln.

 

 Schritt 5: Antrag digital einreichen

Rufen Sie die Webseite www.bw-soforthilfe.de auf.

Füllen Sie dort das Upload-Formular vollständig aus und fügen Sie im Feld „Ihr Soforthilfeantrag“ Ihren eingescannten oder fotografierten Antrag ein. 
Bestätigen Sie abschließend den Datenschutzhinweis und klicken Sie am Ende der Seite auf Absenden.

 Reichen Sie den Antrag ausschließlich über dieses Upload-Formular ein. Anträge, die per E-Mail oder Post eingehen, können nicht bearbeitet werden.

Fotos von Handwerkskarte, Gewerbekarte, Beitragsbescheid mit rot umrandeter Betriebsnummer
Handwerkskammer Konstanz
Hier finden Sie Ihre Betriebsnummern, die Sie in den Antrag auf Soforthilfe eintragen müssen.

 

Antragstellung fertig!

Ihr Antrag wird nun automatisch an unser Soforthilfe-Team weitergeleitet. 

Es kümmert sich in enger Abstimmung mit der L-Bank um die Abwicklung.

Wir melden uns bei Ihnen, wenn wir Rückfragen haben bzw. sobald wir den Antrag geprüft und an die L-Bank weitergegeben haben. Bitte sehen Sie bis dahin von Nachfragen ab, damit wir alle Anträge schnellstmöglich bearbeiten können. Herzlichen Dank!

 Sie möchten Ihren Antrag nach dem Upload noch ändern oder stornieren?

Senden Sie bitte eine Email mit ihrem Anliegen an: info@hwk-konstanz.de.

 Bitte geben Sie unbedingt die Vorgangsnummer an, die Ihnen erteilt wurde.

Der Antrag wird dann von uns storniert.

Erst nachdem Sie eine Stornierungsbestätigung von uns bekommen haben, können Sie einen neuen Antrag stellen
(auch wenn sie im alten Antrag nur etwas ändern wollten).

Herzlichen Dank!

Sie haben noch Fragen? Wir beantworten sie gerne unter

07531 205-201