Zukunft im Blick
Patrick Pfeiffer
Fokussiert und informiert: So können Handwerksunternehmer auch in Zukunft erfolgreich arbeiten.

"Zukunft im Blick"

Neue Veranstaltungsreihe der Handwerkskammer Konstanz zu Digitalisierung, Personal und Strategie

Sie sind in aller Munde: Keine Politikerrede und fast keine Zeitungsseite kommt noch ohne die Schlagworte „Digitalisierung“ und „Demographischer Wandel“ aus. Aber Überdruss ist fehl am Platze. Schließlich geht es um Entwicklungen, die gar nicht mal so schleichend, dafür aber umfassend sämtliche Lebensbereiche verändern. Und die somit natürlich auch das Handwerk betreffen. Im Projekt „Handwerk 2025“ haben Landesregierung und Handwerkskammern konkrete Handlungsfelder benannt und eine Digitalisierungsoffensive, eine Personaloffensive und – als Voraussetzung für beides – eine Strategieoffensive ausgerufen. Unter dem Motto „Zukunft im Blick“ widmet sich jetzt auch eine neue Veranstaltungsreihe der Handwerkskammer Konstanz diesen drei Feldern.

„Wir wollen die großen Zukunftsfragen nicht nur erörtern, sondern unseren Mitgliedsbetrieben konkrete Hilfestellungen anbieten. Schließlich sind es die vielen kleinen Schritte, die einen voranbringen“, sagt Sonja Zeiger-Heizmann, Leiterin des Fachbereichs Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice der Handwerkskammer Konstanz. Entsprechend haben sie und ihr Beraterteam ein spannendes Programm zusammengestellt, das Allroundern genauso wie Spezialisten im Unternehmen neuen Input gibt und sogar Gelegenheit bietet, selbst ein Stück Zukunft auszuprobieren.

Was kommt morgen?

Los geht es mit einem Blick auf die Trends von morgen: „Future Business“ heißt die Auftaktveranstaltung am 20. März in der Bildungsakademie Singen. „Wer nicht dabei ist, ist weg“, sagt Trendforscherin Andrea Grudda und denkt dabei an neue Geschäftsmodelle genauso wie an neue Kommunikationsformen. Denn auch Handwerksbetriebe müssen umdenken, um mit den immer schnelleren Entwicklungen am Markt mithalten zu können und diesen idealerweise sogar voraus zu sein.

Was geht schon heute?

Die Digitalisierung erfordert allerdings nicht nur ein neues Denken, sondern hat schon heute ganz praktische Konsequenzen in den Unternehmen. Um Datensicherheit und Datenschutz, für den ab Mai neue gesetzliche Informations-, Auskunfts- und Dokumentationspflichten gelten, geht es in der Reihe daher genauso wie um die Anforderungen an die elektronische Buchführung.

Wie sich die neuen Technologien in der Produktion einsetzen lassen und welche Vorteile sie bringen, ist bei einem Besuch der Modellfabrik der HTWG Konstanz live zu erfahren. In die Praxis führt auch eine Veranstaltung im Fahrdynamischen Zentrum Steißlingen. Hier können interessierte Handwerker die Mobilität der Zukunft selbst testen und Tipps fürs sichere, saubere und wirtschaftliche Fahren mitnehmen.

Wer macht mit?

Von ganz unterschiedlichen Seiten wird das Thema Fachkräftesicherung und Personal beleuchtet: Da geht es beispielsweise darum, die eigenen Mitarbeiter zu motivieren und für Veränderungen zu gewinnen. Weil sowohl in der Personalführung wie im Umgang mit Kunden und Geschäftspartner der richtige Ton entscheidend ist, steht auch ein Kommunikationstraining auf dem Programm. Außerdem wird die Frage diskutiert, wann und unter welchen Voraussetzungen es sinnvoll sein kann, Personalengpässe durch Leiharbeiter zu überbrücken. Hier sind seit letztem Jahr nämlich geänderte gesetzliche Bestimmungen zu beachten.

Wie geht’s weiter?

Wer die Zukunft des eigenen Betriebs im Blick hat, kommt irgendwann um das Thema Nachfolge nicht mehr herum. Und auch hier ist die richtige Strategie gefragt, um rechtzeitig die Weichen zu stellen. Gute Beispiele für eine erfolgreiche Übergabe stellt die Reihe daher ebenfalls vor.

„Die meisten Handwerksunternehmer müssen Tagesgeschäft, Organisation und strategische Planung unter einen Hut bringen. Dafür brauchen sie gezielte Information und Expertise von außen“, sagt Organisatorin Sonja Zeiger-Heizmann. Das rege Interesse an den letzten beiden Veranstaltungsreihen „Digitale Welt im Handwerk“ und „Erfolg durch Strategie“ habe gezeigt, wie wichtig neue Impulse und konkrete Tipps für die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer seien. Und sie verspricht auch diesmal: „Ein paar Abende für den Blick in die Zukunft sind gut investierte Zeit.“

Weitere Informationen und Anmeldung: www.hwk-konstanz.de/zukunft

zeiger_heizmann

Dr. jur. Sonja Zeiger-Heizmann

Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Fachbereichsleitung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-379
Fax 07531 205-6379
sonja.zeiger-heizmann--at--hwk-konstanz.de