Webinare
agenturfotografin - fotolia.com

Wissenstransfer online

Kostenlose Web-Seminare der Handwerkskammern zu allen Themen der Unternehmensführung

Sich bequem und ohne Infektionsrisiko über wichtige Themen für das eigene Unternehmen informieren? Das geht mit den kostenlosen Web-Seminaren der baden-württembergischen Handwerkskammern. Betriebsberater und externe Experten erklären in jeweils einstündigen Online-Seminaren gesetzliche Neuerungen, informieren über technologische Entwicklungen und zeigen unternehmerische Möglichkeiten auf.

„Wir begleiten unsere Mitglieder vom ersten Tag an durch alle Phasen eines Unternehmerlebens und sorgen dafür, dass auch kleine Betriebe ohne spezialisierte Abteilungen in allen Bereichen auf dem Laufenden bleiben. Entsprechend breit gefächert ist unser Themenspektrum – ob in der direkten Beratung oder online“, sagt Dennis Schäuble, Leiter des Unternehmensservice der Handwerkskammer Konstanz.

Das Programm reicht damit auch im Netz von der Starthilfe für Existenzgründer bis zur Wertermittlung im Vorfeld einer Betriebsübergabe. Besonders zahlreich sind die Angebote rund ums Thema „Digitalisierung“. Überblicksinformationen zur Einführung der elektronischen Rechnung oder zu den rechtlichen Grundlagen der digitalen Buchführung stehen hier neben Anregungen zum Social-Media-Marketing und Tipps zur Suchmaschinenoptimierung für die Onlinepräsenz.

Von Außenwirtschaft bis Unternehmenskultur

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich Außenwirtschaft und den Regelungen zu grenzüberschreitenden Dienstleistungen in den Nachbarländern. Neuen Input geben die Web-Seminare aber auch in Sachen Personal- und Organisationsentwicklung. Von Instrumenten wie regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen bis hin zu grundsätzlichen Fragen der Unternehmenskultur und der sich wandelnden Rolle von Führungskräften reicht das Spektrum hier. Arbeitgeberattraktivität und Fachkräftesicherung sind weitere Themenschwerpunkte der Web-Seminare. Dabei geht es beispielsweise um die Chancen, die das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz für die Einstellung von Mitarbeitern aus dem nicht-europäischen Ausland bietet, genauso wie um konkrete Tipps für die Rekrutierung und Integration von internationalen Fachkräften.

Teilnehmen können alle baden-württembergischen Handwerksbetriebe. Voraussetzung ist nur ein PC, Notebook oder Tablet mit Internetverbindung. Über den Chat diskutieren die Teilnehmer mit, können Fragen stellen und Feedback geben. Wer nicht live dabei sein kann, erhält als angemeldeter Teilnehmer alle Informationen im Anschluss per E-Mail.

Eine laufend aktualisierte Übersicht über alle Themen und Termine finden Sie hier. Über einen Link zum entsprechenden Angebot erhalten Sie weitere Informationen und können sich direkt anmelden.