Piro
Handwerkskammer Konstanz
Orthopädietechnikermeisterin Stefanie Bourbon vom OVZ Piro stellte den Teilnehmerinnen der Veranstaltung "Unternehmenseinblicke vor Ort" sowie Miriam Kammerer (2. v. l.) und Maria Grundler (4. v. l.) von der Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg ihren Arbeitsalltag vor.

Umsteigerinnen willkommen

Event der Kontaktstelle Frau und Beruf im Orthopädie + Vital Zentrum Piro

Firmen auf Mitarbeitersuche empfangen interessierte Frauen – so das Konzept der Veranstaltungsserie „Unternehmenseinblicke vor Ort“ der Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg. Den Auftakt machte das Orthopädie + Vital Zentrum Piro in Villingen-Schwenningen.

„OVZ Piro hat im Schwarzwald-Baar-Kreis einen guten Ruf. Da wir gerne ein Handwerksunternehmen dabeihaben wollten, haben wir Kontakt aufgenommen“, so Maria Grundler, Beraterin bei der Kontaktstelle. Die Firma mit über 40 Beschäftigten ist im Bereich Orthopädietechnik Kreis-Marktführer und, wie viele Unternehmen, auf der Suche nach geeigneten Fachkräften.

Angebot zum Probearbeiten

„Orthopädieschuhmacherinnen und Orthopädietechnik-Mechanikerinnen sind bei uns heiß begehrt. Sie können jederzeit reinschnuppern und zum Probearbeiten kommen – auch als Umsteigerinnen“, machte Katharina Eckert, Assistentin der Geschäftsführung beim OVZ Piro, den teilnehmenden Frauen sogleich ein Angebot. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, biete die Firma zudem individuelle Arbeitszeitmodelle wie Teilzeitarbeit an.

Stefanie Zink-Raumel, gelernte Goldschmiedin und Mutter eines Dreijährigen, freut sich über das Angebot: „Ich bin glücklich, dass ich den Termin wahrgenommen habe. Ich denke definitiv über ein Praktikum nach.“ Auch Teilnehmerin Anja Agsten ist begeistert: „Der Tag war aufschlussreich.“ Deshalb will die gelernte Kinderkrankenschwester auch an einem weiteren Termin der Reihe „Unternehmenseinblicke vor Ort“ teilnehmen. Am 14. Dezember, 9:00 bis 11:00 Uhr, besteht die Gelegenheit, die Firma Helios Ventilatoren GmbH & Co KG in der Lupfenstraße 8 in Villingen-Schwenningen zu besichtigen.

Information und Anmeldung:

KontaktsteIle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg

Tel. 07531/205-251

s.degani@frauundberuf-sbh.de

 Frauen im Handwerk

Ob Auszubildende, qualifizierte Arbeiternehmer oder Betriebsnachfolger: Das Handwerk sucht händeringend nach Fachkräften. Doch wo bietet sich noch Potenzial für die Mitarbeitersuche? Eine Zielgruppe, die unterrepräsentiert im Handwerk ist, sind Frauen. Im Bezirk der Handwerkskammer Konstanz ist nur jeder fünfte Betriebsinhaber und Geschäftsführer weiblich (2930 von 14.197). Das spiegelt sich auch bei den Jungmeisterinnen und -meistern wider. Bei der Meisterfeier im November waren 63 der 298 Geehrten Frauen. Bei den Auszubildenden nähert sich das Verhältnis an. Hier war zum Stichtag 30.11.2018 jede vierte Auszubildende weiblich (911 von 4389).

degani

Sandra Degani

Kontaktstelle Frau und Beruf
Teamassistenz

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-251
Fax 07531 205-6251
s.degani--at--frauundberuf-sbh.de