Die Jungunternehmer Salomon Leu und Jana Grünwald sind: die Seesucht Manufaktur.
Handwerkskammer Konstanz
Die Jungunternehmer Salomon Leu und Jana Grünwald sind: die Seesucht Manufaktur. Das Duo produziert und vertreibt vom Bodensee aus Holzprodukte zum Liebhaben.

Regional, nachhaltig und unglaublich wertig!

Die Jungunternehmer Salomon Leu und Jana Grünwald sind: die Seesucht Manufaktur

Es begann bereits während der Schreinerausbildung. Salomon Leu konnte einfach nicht mit ansehen, wie in seiner Lehrschreinerei Abfallholz im Ofen landete. Viel zu schade, fand er. So begann er, die ersten Speckbrettchen daraus zu fertigen – als „Mitgebsel“ für Kunden, für Oma, Opa und Co. „Es war einfach cool, etwas von Wert eigenhändig herzustellen, was die Beschenkten wirklich schätzen. Im Grunde war das die Geburtsstunde unserer Seesucht Manufaktur“, sagt er heute. Im alten Milchhäuschen in Markelfingen hat das Unternehmen mittlerweile seinen Sitz, die Innenräume wurden komplett von beiden renoviert. Unten eine Werkstatt, das Holzlager sowie der Verkaufsraum. Oben die Büroräume, in denen auch der Online-Shop betrieben wird.

Im frisch gestrichenen Verkaufsraum stehen bereits die ersten Regale, in denen die Seesucht-Produkte präsentiert werden: Postkarten aus Holzfurnier, Speckbretter, Schneidebretter, Schlüsselanhänger, Kochlöffel, Pfannenwender aus unterschiedlichsten Holzarten mit Auslassungen in Bodensee-, Hirsch- oder Ankerform, filigran gearbeitet. „Wir arbeiten mit Laser und können so ganz feine Motive nach Wunsch aus dem Holz schneiden“, berichtet Leu.

Dass er zusammen mit Produktdesignerin Jana Grünwald einmal ein eigenes Unternehmen gründen würde, war alles andere als vorhersehbar. Nach dem Abitur in Gaienhofen wollte Leu, damals gerade 17, eigentlich Medizin studieren. Einen Studienplatz zu bekommen war allerdings schwierig, und so erinnerte sich der Abiturient an ein Praktikum in der neunten Klasse beim Schreiner, das ihm viel Spaß gemacht hatte. 2013 begann die Ausbildung in einem Drei-Mann-Betrieb in Radolfzell. Noch während der Lehre traf er Jana Grünwald und das erste Bodensee Vesperbrett entstand. „Ich hatte großes Glück mit meinem Chef, der mir den Werkstattschlüssel anvertraut hat, so dass ich nach Feierabend noch in der Schreinerei arbeiten konnte“, erzählt Leu.

Die jungen Kreativen begannen, bei anderen Schreinereien in der Region Restholz für ihre Produktion aufzukaufen. „Die Produkte kamen von Anfang an sehr gut bei den Kunden und Seeliebhabern an. Am Christkindlemarkt in Radolfzell war unser Sortiment nach nur einem Tag komplett ausverkauft“, erzählt Jana Grünwald. Die beiden gründeten ein Kleinunternehmen. Beraten wurden sie dabei von Unternehmensberater Dennis Schäuble von der Handwerkskammer, der ihnen nach einem Jahr die Betriebsform einer GbR nahelegte. Bereits im Anfangsstadium haben sie sich ihre Designmuster für 450 Euro schützen lassen. „Damals hielten uns einige für verrückt“, so Jana Grünwald lachend.

Aus dem anfänglichen Spaß wurde ernst, das Unternehmen entwickelte sich erfolgreich weiter. „Wir machen kleine Schritte“, betonen beide. 2018 nun der Umzug in die neuen Räumlichkeiten. Noch hat Salomon Leu parallel zum Unternehmen eine Teilzeitanstellung als Schreiner, Jana Grünwald ist bereits zum größten Teil für Seesucht tätig.

In den kommenden Monaten soll der Vertrieb ausgeweitet werden, dafür wird ein Vertriebsmitarbeiter gesucht. „Wir wollen unsere Angebote auch auf andere Seen ausweiten. Außerdem bieten wir seit 2017 auch die Label „Stadtsucht und Landsucht“ an, um über neue Motive eine erweiterte Zielgruppe anzusprechen“, sagt Jana Grünwald. Salomon Leu will sein Know-how weiter ausbauen, um für die Zukunft als Vollblutunternehmer gewappnet zu sein: Im Herbst wird er einen Schreinermeisterkurs besuchen und später nach dem Meistertitel die Weiterbildung zum Betriebswirt des Handwerks anhängen.

schaeuble

Dennis Schäuble

Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Betriebsbörse

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-374
Fax 07531 205-6374
dennis.schaeuble--at--hwk-konstanz.de