Mehr als gute Absichten

Georg Hiltner: Warum wir über Integration berichten

„Schon wieder Flüchtlinge.“ Sie können es ruhig zugeben, wenn Ihnen dieser Gedanke beim Blick auf unsere Website gekommen ist. Denn ja, es stimmt: Wir berichten seit Sommer letzten Jahres oft und ausgiebig über die Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Beruf. Mal sind es Einzelschicksale, mal gute Beispiele von Betrieben, mal Informationen zu Rahmenbedingungen und Unterstützungsmöglichkeiten oder zu speziellen Projekten und Veranstaltungen.

„Interessiert euch erst mal für die ‚eigenen‘ Bedürftigen bevor Ihr Mutter Theresa für die ganze Welt spielt!“, kam kürzlich ein Kommentar auf Facebook zur Ankündigung einer Infoveranstaltung zum Thema Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen zurück.

Da liegt allerdings ein großes Missverständnis vor. Denn auch, wenn Mitmenschlichkeit und Toleranz das Zusammenleben deutlich erleichtern und es in einer zusammenhängenden Welt ziemlich schwierig sein dürfte, sich allein durch Abgrenzung behaupten zu wollen: Es geht uns weder bei der Berichterstattung noch bei den Aktivitäten der Handwerkskammer um Gesellschaftspolitik, sondern um das Interesse der Betriebe.

Wir haben uns, als im letzten Jahr die Flüchtlingszahlen zu steigen begannen, immer wieder gefragt, ob es eigentlich in Ordnung ist, wenn wir bei Menschen, die gerade so mit dem Leben davongekommen sind, an zukünftige Fachkräfte denken. Spätestens heute, nachdem die Erstversorgung geregelt, ist und sich vieles eingespielt hat, ist die Antwort darauf klar: Ja, es ist in Ordnung. Denn ohne berufliche Perspektive kann es keine Integration und ohne Integration keine neue Heimat geben. Und wenn das Handwerk eines zu bieten hat, dann berufliche Perspektiven, für Flüchtlinge genauso wie für hiesige Fachkräfte und alle, die es werden wollen.

Da geht es also nicht nur um gute Absichten, sondern um handfeste Chancen für beide Seiten. Darüber werden wir Sie auch weiterhin gerne auf dem Laufenden halten.

georg.hiltner@hwk-konstanz.de

Hauptgeschäftsführer Georg Hiltner
Hauptgeschäftsführer Georg Hiltner