Marlene Mumper, Screenshot von Instagram
Marlene Mumper, Screenshot von Instagram
Takeover geglückt: Marlene Mumper berichtete auf dem Instagram-Kanal der Handwerkskammer Konstanz von ihrem XChange-Austausch live aus der Schweiz.

#marlenebloggt aus der Schweiz

Handwerkskammer begleitet XChange-Austausch mit einer Instagram-Aktion

Wer in den vergangenen Wochen den Instagram-Account der Handwerkskammer Konstanz besuchte, sah Bilder von hart arbeitenden Schreinerauszubildenden, Teambesprechungen und Berufsschulbesuchen, aber auch von wunderschönen Schweizer Berglandschaften. Zwei Wochen stand der Social-Media-Auftritt ganz im Zeichen des Azubi-Austauschprogramms XChange. Die Stars: Die Auszubildenden Marlene Mumper von der Schreinerei Suske in Emmingen-Liptingen (Landkreis Tuttlingen) und Leon Bruckert von der Engadiner Lehrwerkstatt für Schreiner. Sie berichteten von ihren Erlebnissen im jeweiligen Nachbarland und hielten ihre Eindrücke in tollen Bildern fest.

Takeover nennt man die Berichterstattung in der Fachsprache, die „Übernahme“ des Social-Media-Accounts durch Externe. So bekamen die Handwerkskammerabonnenten nicht nur jeweils ein „Bild des Tages“ zu sehen, sondern erlebten den XChange-Austausch aus nächster Nähe. Zum Beispiel aus Sicht von Marlene, die in der Ich-Perspektive unter dem Hashtag #marlenebloggt ihre Erfahrungen weitergab.

Viele Gemeinsamkeiten, ein paar Unterschiede

„So manch kleine Unterschiede inder Montage kann ich feststellen, aber auch der Schreiner in der Schweiz ist nun mal ein Schreiner :)“, lautet so ein Kommentar, natürlich mit dem für Social-Media-Eingeborene unvermeidlichen Smiley, der in den kurzen Textblöcken zusätzlich für Stimmung sorgt. Trotzdem hatte Marlene für die Leser auch einen genaueren Blick auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen einer Schreinerlehre in der Schweiz und in Deutschland geworfen. So gefielen der Auszubildenden die längere Ausbildungsdauer – vier Jahre sind es in der Schweiz – und der Sportunterricht in der Berufsschule ziemlich gut. Aber auch Leon, der zeitgleich bei der Schreinerei Suske Erfahrungen sammelte, hatte viel Positives von seinem Austausch zu berichten. Er durfte unter anderem zum ersten Mal alleine Fenster ein- und ausbauen.

XChange Leon Bruckert
Leon Bruckert, Screenshot von Instagram
Nette Bilder, kurze Kommentare: Instagram lebt von Stimmungen. Die brachte auch Leon Bruckert, Austausch-Azubi bei der Schreinerei Suske in Emmingen-Liptingen, gut rüber.

Möglich gemacht hat den Lehrlingsaustausch das Programm XChange der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) und der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer. Es bietet Auszubildenden, die das erste Lehrjahr abgeschlossen haben, die Chance, ein mehrwöchiges Praktikum in der Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Italien oder im Elsass zu absolvieren. Bestenfalls kommt im Gegenzug zur selben Zeit ein Azubi in den Heimbetrieb.

Wenn beide dann ihre Erfahrungen noch mit anderen teilen – wie über Instagram – kommt der Austausch so richtig in Schwung: „Eine bessere Werbung könnten wir uns gar nicht wünschen“, sagt Susanne Hillan, Projektkoordinatorin und Ausbildungsberaterin bei der Handwerkskammer Konstanz. Und das  gelte nicht nur für das Austauschprogramm, sondern auch für das Handwerk selbst: „Hier sieht man, mit wie viel Spaß und Überzeugung junge Leute hinter ihrem künftigen Beruf stehen. Zur Nachahmung sehr zu empfehlen!“

 Mehr Fotos des Austauschs von Marlene und Leon: www.instagram.com/handwerkskammer_konstanz ,
Informationen zum Austauschprogramm Xchange: Susanne Hillan oder unter www.hwk-konstanz.de/xchange .

hillan

Susanne Hillan

Bildung und Ausbildungsberatung
Ausbildungsberatung (Landkreis Konstanz)

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-391
Fax 07531 205-6391
susanne.hillan--at--hwk-konstanz.de