E-Fahrzeug steht an Stromtankstelle
pixabay

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Landesförderung läuft zum 31. Mai 2021 aus

Wer gerade den Einstieg in die Elektromobilität plant und im Zuge dessen einen Ladepunkt am Betriebsgebäude einrichten will, sollte sich beeilen: Im baden-württembergischen Förderprogramm „Charge@BW“ können Anträge nur noch bis 31. Mai 2021 gestellt werden. In diesem Programm gibt es über die L-Bank einen Zuschuss von 40 Prozent der Investitionskosten, maximal 2.500 Euro pro Ladepunkt. Voraussetzung für die Förderung ist allerdings, dass der Ladepunkt mit Strom aus erneuerbaren Energien oder mit vor Ort erzeugtem Strom versorgt wird. Detailinformationen zu „Charge@BW“ sind hier  verfügbar.

Nach Auslaufen dieser Landesförderung sind Zuschüsse für die Einrichtung von Ladeinfrastrukturen im gewerblichen Bereich nur noch im seit 12. April 2021 wieder geöffneten Bundesprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ verfügbar. In diesem über die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen abgewickelten Programm wird allerdings nur öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur gefördert. Förderfähig sind in diesem Programm sowohl Ladepunkte als auch Netzanschlüsse. Dabei winkt ein Zuschuss von 80 Prozent, z. B. für einen Normalladepunk von 11 bis 22 kW bis zu 4.000 Euro oder für einen Netzanschluss im Niederspannungsnetz bis zu 10.000 Euro und im Mittelspannungsnetz bis zu 100.000 Euro. Detailinformationen zum Programm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ finden Sie hier.

Bei Fragen zu Förderangeboten im Bereich Umweltschutz wenden Sie sich bitte an Peter Schürman.

schuermann p.

Peter Schürmann

Unternehmensservice
Team Betriebsführung, Innovation, Umwelt
Technologie- und Umweltberatung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-375
Fax 07531 205-6375
peter.schuermann--at--hwk-konstanz.de