Kurse_und_Pruefungen-2
Handwerkskammer Konstanz

Kurse und Prüfungen

Auswirkungen der Corona-Krise auf Aus- und Weiterbildung

Sämtliche Kurse und Angebote in den Bildungsakademien der Handwerkskammer Konstanz sind aufgrund der Corona-Krise  ausgesetzt und verschoben worden. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir Sie hier.

Kurse

ÜBA und Meistervorbereitung werden fortgesetzt

Ab 4. Mai 2020 finden alle geplanten Kurse der überbetrieblichen Ausbildung für die Lehrjahre zwei, drei und vier statt. Auch die bereits begonnenen Meisterkurse werden, wie bereits an den drei Standorten individuell vereinbart, weitergeführt:

An der Bildungsakademie Waldshut sind dies die Meisterkurse für Schreiner und Maler, in Singen die Meisterkurse für Metallbauer und Klempner und in Rottweil die Meisterkurse für Zimmerer, Maurer, Stuckateure und Installateur- und Heizungsbauer sowie die laufenden Teile III an allen Standorten.

Prüfungen

Zwischenprüfungen

Die baden-württembergischen Handwerksorganisationen haben alle Frühjahrszwischenprüfungen für Auszubildende abgesagt.

Abschlussprüfungen

Auch wenn die Berufsschulen zeitweise geschlossen waren und coronabedingte Betriebsschließungen oder Quarantänemaßnahmen die Ausbildung in Mitleidenschaft gezogen haben: Auszubildende im letzten Lehrjahr müssen nicht um ihre Gesellenprüfung bangen. Denn eine Zulassung ist trotz dieser Ausfälle möglich: „Liegt die ausgefallene Zeit bei weniger als 15 Prozent der gesamten Ausbildungsdauer, gelten die Versäumnisse in der Regel als geringfügig“, sagt Ute Dinort, Leiterin des Fachbereichs Prüfung der Handwerkskammer Konstanz.

Ausbildungsdauer kann verlängert werden 

Auch ansonsten werden die genauen Umstände des Einzelfalls bei der Prüfungszulassung berücksichtigt. Wenn Auszubildende und Betriebe ausgefallene Ausbildungszeit nachholen wollen, kann bei der Handwerkskammer notfalls eine Verlängerung der Ausbildungsdauer beantragt werden.

Gezielte Vorbereitung für Prüfungen notwendig

Vor allem aber sollten die nächsten Wochen für eine gezielte Vorbereitung genutzt werden: „Bis die Berufsschulen wieder geöffnet haben und erst recht danach ist Lernen, Lernen, Lernen angesagt. Und auch die Betriebe werden ihr Bestes geben, um Auszubildende in dieser Situation zu unterstützen“, ist sich Ute Dinort sicher.

Schriftliche Prüfungen Ende Juni

Nach derzeitigem Stand finden die schriftlichen Abschlussprüfungen vom 23. bis 25. Juni 2020 statt.

Alle Prüfungsteilnehmer werden fristgerecht eingeladen, allerdings unter dem Vorbehalt weiterer behördlicher Anordnungen und der praktischen Durchführbarkeit der Prüfung. Denn selbstverständlich gelten auch für Gesellen- und Abschlussprüfungen die jeweiligen kommunalen Auflagen zum Infektionsschutz mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen. 

Weitere Informationen gibt die Ausbildungsberatung der Handwerkskammer Konstanz.