Robert Kneschke/Shutterstock.com

Kauf auf Knopfdruck

Was Handwerker zur Eröffnung eines Onlineshops wissen müssen

Die Vorteile eines Onlineshops liegen auf der Hand: Der Händler muss weder Geschäftsräume noch Verkaufspersonal bezahlen und der Kunde kann - unabhängig von Öffnungszeiten - bequem von zuhause aus einkaufen. Entsprechend hoch ist die Nutzung des Online-Shopping-Angebots: So kaufen mittlerweile neun von zehn Internetnutzern online ein, 40 Prozent von ihnen sogar regelmäßig. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor. Das Shopping am Desktop-PC steht dabei längst nicht mehr im Vordergrund: Mehr als jeder zweite Smartphone-Besitzer kauft bereits mit mobilen Geräten im Internet ein. Worauf Handwerksbetriebe schon im Vorfeld der Eröffnung eines Onlineshops achten müssen und welche rechtlichen Fallstricke drohen, darüber informierte die Handwerkskammer Konstanz im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Digitale Welt im Handwerk". 

Rechtliche Grundlagen für einen Onlineshop



Impressumspflicht

Jeder Onlineshop muss ein Impressum aufweisen, betonte Lothar Hempel, juristischer Berater bei der Handwerkskammer Konstanz. Darin müssen Name, Adresse, Kontaktinformationen, bei reglementierten Berufen die gesetzliche Berufsbezeichnung, die zugehörige Handwerkskammer und - falls vorhanden - die Umsatzsteueridentifikationsnummer genannt werden. Handelt es sich um juristische Personen oder Kapitalgesellschaften, sind auch Firmenname und Vertretungsberechtigte unerlässlich.

Widerrufsrecht

Bei so genannten Fernabsatzverträgen, also auch Kaufverträgen, die im Internet abgeschlossen werden, hat der Verbraucher ein Recht auf Widerruf. Dies gilt bis 14 Tage nach Erhalt der gekauften Ware. Jeder Betreiber eines Onlineshops ist gesetzlich dazu verpflichtet, den Kunden über die Bedingungen, Fristen und das Verfahren für den Widerruf zu informieren.
Hier finden Sie Musterformulare

Preisangaben

Wer im Internet seine Produkte an Endverbraucher vertreibt, muss immer Gesamtpreise angeben, die Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile einschließen. Das bedeutet, Versandkosten müssen angezeigt werden, bevor die Waren in den Warenkorb gelegt werden. Außerdem muss neben dem Gesamtpreis auch der Preis je Mengeneinheit (Gewicht, Länge, Fläche) inklusive der Umsatzsteuer angegeben werden.

Verletzung fremder Rechte

Bei der Einbindung von Grafiken, Anfahrtsskizzen, Fotos und Produktbeschreibungen müssen die Rechte der Urheber beachtet werden. Dies geschieht durch vorherige Zustimmung des Urhebers zur Veröffentlichung sowie durch die vollständige Urheberbezeichnung.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Lothar Hempel, juristischer Berater der Handwerkskammer Konstanz, weiß, welche rechtlichen Aspekte beim Aufbau eines Onlineshops wichtig sind.
Handwerkskammer Konstanz
Lothar Hempel, juristischer Berater der Handwerkskammer Konstanz, weiß, welche rechtlichen Aspekte beim Aufbau eines Onlineshops wichtig sind.

Erfolgsfaktoren für Onlineshops

Damit ein Onlineshop erfolgreich ist, gilt es laut Online-Marketing-Experte und Geschäftsführer der Stuttgarter Internetagenur Verdure , Tobias Fox, mehrere Faktoren zu beachten. Dazu zählt  das Alleinstellungsmerkmal (engl. USP für unique selling proposition). "Was macht Sie einzigartig? Diese Frage müssen Sie unbedingt beantworten können", so Fox. Ebenso wichtig sind ein nutzerfreundliches und funktionierendes Shopsystem sowie ein einfaches Zahlungsverfahren. Denn von den großen Online-Händlern sind Internetkäufer bereits an eine einfache Bedienbarkeit gewöhnt.

Damit potenzielle Kunden am Ende den "Kaufen"-Button drücken, müssen sie dem Verkäufer vertrauen. "Dieses Vertrauen können Sie gewinnen, indem Sie beispielsweise Zertifikate und Urkunden auf Ihre Website platzieren und eine Geschichte rund um Ihr Produkt erzählen", sagt Tobias Fox.

Checkliste zur Planung eines Onlineshops

  • Strategische Fragen: Geschäftsmodell, Preisstrategie, Produkte

  • Lastenheft/ Projektstart: Bedarfsanalyse, Projektziel, Kostenplanung

  • Technologie und Partner: Standard oder Individuallösung, Agentur oder Freelancer

  • Projektorganisation: Verantwortliche, Meilensteine, Zeitplanung

  • Zusätzliche Aspekte: Webanalyse, Schnittstellen, Testing

Eine dataillierte Checkliste finden Sie hier: www.ecommerce-leitfaden.de



Tipps für die Marktanalyse

Ein Onlineshop sollte mit Bedacht und ausgefeiltem Konzept geplant werden. "Das macht viel Arbeit, damit sollten Sie rechnen", gibt Tobias Fox zu bedenken. Ein wichtiger Schritt in der Vorarbeit ist die Marktanalyse. Mittels verschiedener Online-Tools können Betriebe ermitteln, wer ihre größten Konkurrenten im Onlinebereich sind und wie hoch deren Umsatz ausfällt.

  • Google Trends: Hier lassen sich Suchvolumina bei Google abfragen, die wiederum nach Region und Datum sortiert werden können. Ein ideales Instrument, um Marktpotenziale frühzeitig zu erkennen www.google.de/trends

  • Similar Web: Dieses Tool gibt Besucheranalysen und Absprungraten von Websites  aus, sodass es sich für die Konkurrenz-Beobachtung eignet www.similarweb.com

  • Google Keywordplanner: Mit dem Keywordplanner kann das aktuelle Interesse an bestimmten Suchbegriffen ermittelt werden adwords.google.com/KeywordPlanner


Tobias Fox von der Digital-Agentur Verdure in Stuttgart informiert Handwerker über die Möglichkeiten eines Onlineshops.
Handwerkskammer Konstanz
Tobias Fox von der Digital-Agentur Verdure in Stuttgart informiert Handwerker über die Möglichkeiten eines Onlineshops.



Praxisbeispiele im Handwerk

Schreinerin und Restauratorin

Weil sie bei der Restauration alter Möbel immer Holzabfälle produzierte, die zu schade für den Müll waren, entwickelte die Düsseldorferin daraus ein Konzept. Aus den Holzstücken fertigt sie nun Blumenvasen an, die sie über den Online-Shop DaWanda vertreibt. Der Vorteil dieser Plattform, auf der viele Kunsthandwerker ihre Produkte anbieten, ist, dass Verkäufer keine eigene Infrastruktur für den Onlineshop schaffen müssen. Die Angebotspalette kann jederzeit erweitert werden. Im Gegenzug muss der Verkäufer in Abhängigkeit von der Anzahl der angebotenen Produkte Gebühren an DaWanda entrichten.

Seilerei Muffler

Unter www.tauwerk.de bietet die Stockacher Seilerei von Handlaufseilen bis Brettschaukeln sämtliche Produkte in einem übersichlichen Shop-Umfeld zum Verkauf an.

Zweirad Joos

Die Kombination von Erlebnis und Produkt zeichnet Zweirad Joos aus. Er bietet nicht nur eine große Auswahl von Fahrrädern an, sondern auch passende Touren, Workshops und Aktivreisen.



Impulse für interessante Nischen

  • mymuesli: In dem Onlineshop gibt es neben dutzenden Sorten von vorgemischten Müslis auch einen Müslikonfigurator www.mymuesli.com

  • Iceguerilla: Kunden können sich hier selbst ein Eis zusammenstellen und nach Hause liefern lassen. Wenn die Auftragsbücher voll sind, nimmt der Shop vorübergehend keine neuen Bestellungen an, sodass das Produkt durch die Verknappung besonders attraktiv erscheint iceguerilla.de

  • nearBees: Dieser Internet-Shop verkauft regionalen Honig vom Imker nebenan nearbees.de

  • Vitality Air: Unglaublich, aber wahr - in diesem Onlineshop gibt es Luft aus Kanada für rund 30 Euro das Fläschchen vitalityair.com

  • Hidden Gem: Wer hier Wein bestellt, weiß nicht, welchen er bekommt - getreu dem Motto: Blindverkostung am Küchentisch www.hiddengem.de


5 Tipps zur Umsatzsteigerung

  1. Nutzen Sie Google Adwords und Google Shopping zur Akquise neuer Besucher und potenzieller Kunden.

  2. Heben Sie sich durch fachliche Beratungsangebote von der Konkurrenz ab. Ein gutes Beispiel ist der Online-Shop von www.whisky.de , hier gibt es zu jedem einzelnen Whisky ein Verkostungsvideo.

  3. Achten Sie darauf, dass Ihr Online-Shop für Tablets und Smartphones optimiert ist. Hier geht's zum Test: www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly .
  4. Investieren Sie in Online-Marketingkanäle. Über Facebook können Sie regional definierte Zielgruppen ansprechen.

  5. Erstellen Sie die Texte in Ihrem Online-Shop mithilfe von Tools zur semantischen Textoptimierung, zum Beispiel onpage.org oder www.seolyze.com.


Stimmen aus dem Publikum

"Wir wollen nächstes Jahr einen Onlineshop eröffnen, um unseren Umsatz zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Mich interessiert vor allem die Rechtslage - damit steht und fällt der Shop. Gerade im Umgang mit Retouren und der Verwendung von Fotos auf der Website sind bei mir noch viele Fragen offen."
Sascha Kuhn, Elektro-Wisser, Triberg

"Da wir überlegen, eventuell Dekorations-Stücke über einen Onlineshop zu vertreiben, interessiert mich das Thema E-Commerce sehr. Ich war schon auf vier Veranstaltungen der "Digitalen Welt im Handwerk" und freue mich immer über neuen Input."
Regine Aigeldinger, Ametall, Villingendorf

"Ich hatte schon 2007 einen Onlineshop, in dem ich meine eigenen Gemälde verkauft habe. Den will ich wieder in Schwung bringen. Ich male einfach so gern, dass sich mittlerweile eine Menge Bilder angesammelt haben - und die will ich verkaufen."
Matthias Schulze, Maler- und Lackierermeister, Aach

hempel

Lothar Hempel

Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Juristische Beratung / Außenwirtschaft

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-342
Fax 07531 205-6342
lothar.hempel--at--hwk-konstanz.de

schuermann p.

Peter Schürmann

Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Beratung Umweltschutz

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-375
Fax 07531 205-6375
peter.schuermann--at--hwk-konstanz.de