technology-3435575_1920_pixabay
pixabay

Hack the Craftsmen's Quests

Studierende hacken für das Handwerk

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt grundlegend. Aber was steckt hinter Begriffen wie Internet der Dinge, Blockchain und Künstliche Intelligenz? Und was davon kann man im Handwerk wirklich brauchen? Das können Betriebe jetzt herausfinden und sich für ihre Digitalisierungsvorhaben die Unterstützung von echten Cracks sichern.

Bei „Hack the Craftsmen‘s Quests“ vom 6. bis 8. März 2020 auf dem Bildungscampus in Heilbronn, nehmen sich Gruppen von Studierenden und Promovierenden verschiedenerer Fachrichtungen konkrete Problemstellungen aus Handwerksbetrieben vor und entwickeln innovative Lösungsansätze. Für die Umsetzung stellen regionale und überregionale Unternehmen ihre Technologie zu Verfügung und unterstützen bei der Entwicklung. Außerdem informieren Experten aus den Tech-Unternehmen über Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Technologien im Handwerk.

Wer eine digitale Lösung für ein konkretes Problem in seinem Betrieb sucht, kann sich bis 19. Januar 2020 unter www.surveymonkey.de/r/Co-Hackathon bewerben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter steinbeis-fsti.de/de/craftmensquests