solar Rainer Sturm-pixelio.de
Rainer Sturm / pixelio.de

Energetische Sanierung

L-Bank stockt Tilgungszuschuss auf

Wer in Baden-Württemberg ein älteres Wohngebäude umfassend energetisch sanieren oder ein Objekt direkt nach einer Sanierung erwerben möchte, bekommt über die Tilgungszuschüsse der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hinaus eine Förderung von der L-Bank.

Im Förderprogramm „Energieeffizienzfinanzierung Sanieren“ stockt die L-Bank die Tilgungszuschüsse des KfW-Programms "Energieeffizient Sanieren" aus Landesmitteln auf. Bei der Sanierung eines Bestandsgebäudes (Bauantrag bzw. Bauanzeige vor dem 01.02.2002) zum Effizienzhaus 55 beträgt der Tilgungszuschuss dann 42,5 Prozent (KfW: 40 Prozent). Bei der Sanierung zum Effizienzhaus 70 werden 36,5 Prozent (KfW: 35 Prozent) der Tilgung bezuschusst.

Die Finanzierung selbst erfolgt über ein zinsverbilligtes Darlehen von bis zu 120.000 Euro pro Wohneinheit mit Laufzeiten bis zu 30 Jahren und bis zu fünf tilgungsfreien Anlaufjahren zu einem Endkreditnehmerzinssatz von derzeit effektiv 0,75 Prozent.

Antragsberechtigt sind die Eigentümer von Wohngebäuden mit bis zu drei Wohneinheiten, von denen mindestens eine selbst genutzt sein muss. Auch Wohnungseigentümergemeinschaften, bei denen jeder seine Wohneinheit selbst nutzt, können einen Antrag stellen. Der Ersterwerb neu sanierter Eigentumswohnungen wird auch bei Gebäuden mit mehr als drei Wohneinheiten gefördert.
Der Antrag muss vor dem Beginn des Vorhabens über die Hausbank gestellt und ein zugelassener Energieberater eingebunden werden. Entsprechende Berater sind über die Plattform www.energie-effizienz-experten.de zu finden.

Für Fragen rund um das Thema Energiesparförderung steht Peter Schürmann zur Verfügung.

schuermann p.

Peter Schürmann

Unternehmensservice
Team Betriebsführung, Innovation, Umwelt
Technologie- und Umweltberatung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-375
Fax 07531 205-6375
peter.schuermann--at--hwk-konstanz.de