Pixabay

De-minimis-Beihilfe

Wichtiger Hinweis für Betriebe

Unsere Beratung ist für Mitgliedsbetriebe unentgeltlich, wird aber staatlich gefördert und unterliegt damit der Beihilfe-Regelung der Europäischen Union. Staatliche Beihilfen für Unternehmen, wozu auch unsere geförderte Beratungen gehören,  sind für jedes Unternehmen bis zu einer Geringfügigkeits- oder De-minimis-Grenze von 200.000 Euro innerhalb von drei Jahren möglich..

Um die Einhaltung dieser Grenze nachzuweisen, müssen Unternehmen im Vorfeld einer geförderten Beratung eine sog. De-minimis-Erklärung über die in den letzten drei Jahren erhaltenen beihilferelevanten  Subventionen abgeben. Grundlage hierfür sind die De-minimis-Bescheinigungen, die ein Unternehmen bereits erhalten hat. Für diese Erklärung senden wir Ihnen ein Formular zu.

Im Anschluss an die Beratung erhalten Sie dann eine Bescheinigung über den Subventionswert dieser Beratung. Diese Bescheinigung ist für zehn Jahre aufzubewahren und der Subventionswert bei weiteren Beratungen in der De-minimis-Erklärung anzugeben.

zeiger_heizmann

Dr. jur. Sonja Zeiger-Heizmann

Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Fachbereichsleitung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-379
Fax 07531 205-6379
sonja.zeiger-heizmann--at--hwk-konstanz.de