Gotthard Reiner (Präsident der Handwerkskammer Konstanz), Dorothee Eisenlohr (Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Thomas Büchle (Bäckerei Büchle), Armin Schumacher (Kreishandwerksmeister) und Karsten Frech (Bürgermeister-Stellvertreter Spaichingen) feiern die Auszeichnung der Bäckerei Büchle zum Unternehmen des Monats(v.l.).
Wirtschaftsförderung SBH
Gotthard Reiner (Präsident der Handwerkskammer Konstanz), Dorothee Eisenlohr (Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Thomas Büchle (Bäckerei Büchle), Armin Schumacher (Kreishandwerksmeister) und Karsten Frech (Bürgermeister-Stellvertreter Spaichingen) feiern die Auszeichnung der Bäckerei Büchle zum Unternehmen des Monats(v.l.).

Bäckerei Büchle in Spaichingen ist Unternehmen des Monats

Langsam schmeckt besser

Brot, Brezeln, süße Stückle und Kuchen ganz ohne künstliche Zusätze – in der Backstube von Thomas Büchle sind Fertigmischungen, Backtriebmittel und Konservierungsstoffe tabu. Sein Betrieb in Spaichingen setzt auf „Slow Baking“, das in der Tradition des Bäckerhandwerks für Geschmack, Vertrauen und Bekömmlichkeit steht. Teige werden behutsam geknetet und dürfen lange ruhen. Das Ergebnis sind besonders leckere, haltbare und verträgliche Backwaren. Die regionale Wirtschaftsförderung hat die Bäckerei, die 2004 im „Feinschmecker“-Magazin zu den 500 besten Bäckereien Deutschlands gehörte, entdeckt und zum Unternehmen des Monats gekürt.

Thomas Büchle hat Bäckerei von Eltern übernommen

Als „Traditionsbetrieb in zweiter Generation, der sich erfolgreich an sich verändernde Kundenbedürfnisse angepasst und mit Slow Baking ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen hat“ würdigte Dorothee Eisenlohr, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg die Bäckerei. Thomas Büchle hat den Betrieb 2000 von seinen Eltern übernommen, die ihn seit 1966 geführt hatten. In dem Haus der Bäckerei Büchle in Spaichingen wurde vermutlich zuvor schon fünfzig Jahre lang Brot gebacken – ein echter Traditionsbetrieb eben.





Regio-TV hat über die Spaichinger Bäckerei Büchle berichtet. Der Beitrag startet bei 7.15 min.

Thomas Büchle hat das einst auf Stelzen stehende Haus 2001 erweitert, die Backstube vergrößert und die Verkaufsfläche um einen Bistrobereich und eine Außenterrasse ergänzt. Seine Angestellten bekamen einen Sozialraum und neue Umkleideräume. Drei Auszubildenden gibt Thomas Büchle, der vor seiner Bäckerlehre und -meisterprüfung Bankkaufmann war, sein Wissen derzeit weiter. 20 Leute beschäftigt er in Backstube und Verkauf. Dank Slow-Baking kann Büchle fürs Bäckerhandwerk attraktive Arbeitszeiten anbieten: Manche Mitarbeiter beginnen erst morgens um fünf.

Gotthard Reiner, Präsident der Handwerkskammer Konstanz, bescheinigte Büchle, dass er mit Beständigkeit, unternehmerischen Fähigkeiten und Leidenschaft für seinen Beruf zum guten Ruf des Handwerks beitrage.