Robert Kneschke/fotolia.com

Argumente für eine Berufsausbildung im Handwerk

Damit Sie als Eltern Ihr Kind während des Berufswahlprozesses unterstützen und beraten können, finden Sie hier die wichtigsten Argumente für eine Berufsausbildung

Selbstbestimmung

Während der Berufsausbildung hat Ihr Kind schon ein eigenes monatliches Einkommen. Dies ermöglicht Ihrem Kind finanzielle Unabhängigkeit und eröffnet die Möglichkeit, selbstbestimmt ein eigenes Leben zu führen. Mit einem geregelten Einkommen geht auch die Aufgabe einher, verantwortungsbewusst mit dem Geld umzugehen. Ihr Kind kann auf diese Weise schon früh selbstständig werden und Verantwortung für das eigene Leben übernehmen.

Arbeitsmarktsicherheit

Mit einer Berufsausbildung im Handwerk legt Ihr Kind den Grundstein für ein nachhaltig gesichertes Leben. Unterschiedliche Prognosen verdeutlichen, dass in Baden-Württemberg in Zukunft qualifizierte Fachkräfte fehlen werden. Eine berufliche Ausbildung und die damit verbundene Qualifikation schützt Ihr Kind langfristig vor Arbeitslosigkeit.

Karriere

Nach einer Berufsausbildung im Handwerk gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen die eigene Karriere flexibel und individuell zu gestalten. Auf diese Weise kann sich Ihr Kind seinen Fähigkeiten entsprechend weiterbilden und sich neuen Herausforderungen stellen.



Theorie und Praxis

In einer dualen Berufsausbildung werden theoretische und praktische Inhalte vermittelt. Das in der Berufsschule erlernte praktische Wissen kann während der kompletten Ausbildung in der betrieblichen Praxis erprobt und angewendet werden. Eine Berufsausbildung eignet sich besonders für Jugendliche, die gerne mit Kopf und Händen etwas Neues erschaffen.



Regionalität

Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen, ist das Handwerk eine in regionale Strukturen eingebettete Wirtschaftsmacht. Eine Ausbildung im Handwerk gibt Ihrem Kind die Möglichkeit, in der gewohnten Umgebung zu bleiben und dort einer Ausbildung bzw. Beschäftigung nachzugehen.

Verkürzung der Ausbildungszeit

Wer schon früh qualifiziert ins Berufsleben einsteigen möchte, ist im Handwerk richtig. Denn die Ausbildungszeit kann aus unterschiedlichen Gründen vor Ausbildungsbeginn verkürzt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der ausbildende Betrieb einverstanden ist und die Mindestausbildungszeit eingehalten wird.

Auslandsaufenthalte

Egal ob während oder nach der Ausbildung - speziell für Beschäftigte im Handwerk gibt es viele Programme, die einen Aufenthalt im europäischen oder internationalen Ausland ermöglichen.



Beratung in der Handwerkskammer

Sie möchten mehr über Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk erfahren? Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin zusammen mit Ihrem Kind – wir beraten und unterstützen Sie gerne!

(Quelle: handwerks-power.de )

bergmann

Marina Bergmann

Bildung und Ausbildungsberatung
Nachwuchswerbung

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-389
Fax 07531 205-6389
marina.bergmann.bua--at--hwk-konstanz.de

grundler

Maria Grundler

Bildung und Ausbildungsberatung
Beratung / Projekt MeisterPOWER

Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel. 07531 205-252
Fax 07531 205-6252
maria.grundler--at--hwk-konstanz.de